Wachs ist ein vielseitiges plastisches Material – verformbar und nachgiebig. Bienenwachs ist das am längsten bekannte Wachs und gilt als Prototyp der verschiedenen natürlich oder künstlich gewonnenen Wachsarten. In der Kunstproduktion ist Wachs in verschiedenen Formen und Funktionen präsent: als Hilfsmittel bei der Herstellung von Metallgussplastiken (Wachsausschmelzverfahren), als bildhauerisches Material für Entwürfe und Plastiken, als Schutz- und Veredelungsschicht für verschiedenste Objektoberflächen.

In den letzten Jahren haben wir uns verstärkt auf die Produktion von Wachsskulpturen spezialisiert. Das Wachs wird hierbei flüssig gemacht und kann in Schichten ins Negativ aufgetragen oder direkt formfüllend vergossen werden. Wachs kann durch Beimischung von Pigmenten verschiedenfach eingefärbt werden. Durch die lichtdurchlässigen Eigenschaften des Wachses, können Tiefenstrukturen nachgebildet und beispielsweise Haut oder Marmor überzeugend imitiert werden.