Beim simultanen 5-Achs-Fräsen können komplizierte 3D-Konturen maschinell erzeugt werden – durch einen Fräskopf, der in fünf Freiheitsgraden schwenkbar ist. Das Werkstück wird in vielen kleinen nebeneinanderliegenden Zeilen abgefahren.

 

5-Achs-Fräsen ermöglicht auch in grossen Dimensionen die Erzeugung von Freiformflächen von höchster Oberflächenqualität und Formgenauigkeit. Selbst komplexe Teile können oftmals ohne weiteres Drehen in einem Stück bearbeitet werden. Dabei kommen vorwiegend Modellbaustoffe zum Einsatz wie Expanded Polystyrol, Ureol und Polyurethan-Schäume.

In der Kunstgiesserei betreut ein Team aus einem Flugzeugmechaniker, zwei EDV-Spezialisten und einem Steinbildhauer den 5-Achs-Fräsroboter sowie eine überdimensionierte CNC-Portalfräsmaschine mit den kubischen Bearbeitungsdimensionen von 10 x 4 x 2.7 Metern der Marke EEW. Die Anlage wird normalerweise  beim Schiffs- und Flugzeugbau eingesetzt und ist die grösste ihrer Art in der Schweiz; europaweit ist sie die einzige, die ausschliesslich im Kunstbereich eingesetzt wird. Die gescannten und/oder digital aufbereiteten 3D-Daten werden mit einem CAM in lesbare Maschinenkoordinaten programmiert. Bei komplexen Geometrien, extremen Hinterschnitten oder Dimensionen über zehn Meter kann mit Freeform modelliert werden. Die Übersetzung der digitalen Daten einer mehrere Meter grossen Skulptur in Styropor kann einige Wochen dauern.

 

Technische Daten:

3 Achsen: x-Achse 10 m; y-Achse 4 m; z-Achse 2,7 m

5 Achsen: x-Achse 9,3 m; y-Achse 3,3 m; z-Achse 2,7 m; a-Achse ± 270°; c-Achse +115°/-110°

Verfahrgeschwindigkeiten: bis zu 150 m/min

Spindeldrehzahl: 24'000/min

Präzision: ± 0,2 mm

Fräsmaterialien: Bis und mit Härte Aluminium, z.B. Styropor, Sikablock, Holz

Datenübernahme: .stl; .step; .iges; .dxf; .dwg; .wml

Dateigrössen: bis maximal 2 GB

 

Grundriss und Ansicht unserer 5-Achs-Fräse in Engelburg