© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

© Thomas Stricker

Meteoritenwerkstatt, 2000

Beton, Blattpalladium, ca. 250 cm hoch

Die Meteoritenwerkstatt war ein Projekt im Rahmen der Ausstellung Aussendienst, organisiert vom Kunstverein Hamburg und der Kulturbehörde Hamburg. Vom 31. Mai 2000 bis 30. Juli 2000 wurde im Alsterpark in Hamburg eine 2.5 Meter hohe Plastik geformt.

Eine kugelförmige Styropor-Schalung wurde mit Gips ausgeschwenkt, das so entstandene Negativ in Beton gegossen und die Plastik anschliessend mit Blattpalladium belegt. Als temporäre Werkstatt diente der Geodom.