Werke

China Piled Up, 2014

83 Rahmen aus gewalztem Corten-Stahl, 1524 (L) × 610 (B) × 366 (H) cm, Vierkantprofile 10 × 10 cm, Wandstärke 2 mm, Walzhaut mit Leinöl behandelt

Struktur und Proportionen dieser Arbeit aus Stahl referieren an Scullys vorherigen Arbeiten aus Stein und seinen Malereien. Durch das Kombinieren der unterschiedlich grossen Rahmen mutet die Arbeit trotz des wuchtigen Stahls leicht und beweglich an. Ausgangspunkt für China Piled Up war eine Skizze, anhand der ein kleines Modell erarbeitet und die Dimensionen für die grosse Arbeit festgelegt wurden. Die insgesamt 83 Rahmen sollten aus Vierkantprofilen in Corten-Stahl angefertigt werden. Da Corten-Stahl normalerweise nur in Platten erhältlich ist, war die Herausforderung ein Walzwerk zu finden, welches uns die Profile als Sonderanfertigung herstellt. Um der Arbeit eine dunkelschwarze, chinesischer Tusche gleichende Farbe zu geben, suchten wir warmgewalztes Corten-Stahl mit besonders dunkler Walzhaut, die wir beim Finish unangetastet liessen. Die Profile wurden unbehandelt zusammengeschweisst und die Oberfläche zum Schluss mit Leinöl abgerieben. Ein Zug von Lastwagen brachte die Arbeit zum Himalaya-Museum (Shanghai), in dessen Räumen sie innerhalb einer Nacht von 10 Leuten mit nur leichtem Werkzeug und jeder Menge Manpower zu China Piled Up aufgebaut wurde. Anschliessend wurde sie im CAFA (Zentrale Hochschule für Bildende Kunst) in Peking ausgestellt.