Geboren 1978 in Biel, lebt und arbeitet in Zürich und London.
Der Schweizer Künstler beschäftigt sich mit hochkomplexen industriellen Verfahren der Materialbearbeitung. Dabei ändert er bestehende Prozesse und macht sich diese durch neue Erfindungen zu eigen.

www.raphaelhefti.ch

Etched totem, 2014

Platten (74 × 36 × 2.5 cm) aus reinem Aluminium, Kupfer und Zink

Raphael Hefti besuchte die Kunstgiesserei immer wieder, um im regen Austausch mit unserem Metallexperten Sebastian Rossmann eine Reihe von Versuchsanordnungen zu Makroätzungen vorzunehmen. Die Resultate dieser experimentell prozesshaften Testreihe flossen letztendlich in die Arbeit Etched totem ein. Für diese Serie liess Hefti diverse Platten aus technisch reinem Aluminium, Kupfer und Zink im offenen Herdguss-Verfahren giessen, die schliesslich überfräst und makrogeätzt wurden. Makroätzen ist eine metallografische Untersuchungsmethode, bei der die spezifische kristalline Struktur der Metalle sichtbar wird. Die Visualisierung interessanter Zwischenstufen von Produktionsprozessen ist ein Thema, das in der Arbeit des Künstlers immer wieder vorkommt.