Werke

Handshakes, 2013

Betonguss, diverse Grössen

Zwei schütteln sich die Hand; zwischen beiden Händen liegt ein Klumpen weichen Materials. Der Händedruck formt ihn – es entsteht eine Negativform des Händedrucks. Pascal Danz hat aus diesen Formen ein Kunst am Bau-Projekt für die Dementenabteilung des Altersheimes APZ in Amrisiwil entwickelt. Die Originalformen wurden dreidimensional eingescannt und vergrössert, so dass ihr Umfang schliesslich dem Alter der jeweiligen dementen Person entspricht: 85 Jahre = 85 cm – je älter desto grösser. Auf der Basis dieser Daten wurden Styroporformen gefräst, die als Gussnegativform dienten. Gegossen wurde im Steinguss mit verschiedener Farbigkeit und Materialstruktur. Damit erhalten die Handdruckformen einen individuellen Ausdruck. Zudem zeichnen sich Hautstruktur und Lebenslinien des jeweiligen Menschen auf den vergrösserten Steingüssen ab. Sie wurden im Aussenraum platziert und erhalten ihre Patina durch das Wetter.