Markus Raetz

Geboren 1941 in Büren an der Aare (CH), lebt in Bern
Literatur in der Kunstbibliothek Sitterwerk
Film über Markus Raetz 

In seinem vierzigjährigen Schaffen thematisiert Markus Raetz immer wieder das Trügerische der Wahrnehmung: Scheinbar Eindeutiges wird entlarvt und dessen Gültigkeit relativiert; scheinbar Unzusammenhängendes entfaltet plötzlich, wie durch Magie, eine Bedeutung. Nicht nur Kunst entsteht im Auge des Betrachters. Das Wissen über die Gegenstände erweist sich als eine Frage von Bewegung und Beweglichkeit.