Wounded Man, 2017

Gesammelte Objekte, gegossen in Bronze, Wasserversorgungssystem

Wounded Man geht von einer Zeichnung von Foltermethoden aus dem Mittelalter aus, welche Farmer einer Standuhr zufügen wollte. Die einzelnen Elemente – wie etwa Standuhr, Besen, Axt, Rad, Pilz – sammelte er aus St.Galler Antiquitätenladen und Bauernhöfen zusammen. Die fertig installierte Objektansammlung wurde gescannt und in Einzelteilen mit dem 3D-Drucker in PMMA gedruckt. Mittels Direktausbrand dieser PMMA-Modelle wurden die Objekte in Bronze gegossen und schliesslich zusammengefügt, ziseliert und patiniert. Auch hier ist ein komplexes Pumpensystem im Innern installiert, welches die Skulptur in einen wasserspritzende Figur verwandelt.