Praying Mantis, 2017

Bronzeguss, Wasserversorgungssystem

Die Heuschrecken-ähnliche Skulptur bezieht sich auf das Werk der Bildhauerin Germaine Richier. Für Praying Mantis wurde in St.Gallen eine Skulptur in Anlehnung an eine Figur von Richier in Gips modelliert, von den Einzelteilen Negative erstellt und im Wachsausschmelzverfahren in Bronze gegossen, inklusive der im Rücken steckenden Schere, ein wichtiges Arbeitsinstrument für Farmer. Das Buch auf ihren Knien und auf ihrem Kopf wurde im Direktausbrand gegossen, patiniert und die gesamte Figur wiederum mit einem Wassersystem versehen, welches Wasser aus den Fingerspitzen der Figur rinnen lässt.