Wurzeln, 2005

Polyurethan, diverse Formate

Anlässlich ihrer grossen Retrospektive Fragen & Blumen in London, New York, Hamburg und Zürich addierten Fischli und Weiss zu ihrer Serie schwarzer Gummiskulpturen zwei grosse Baumwurzeln: eine kleinere von gedrungenem, kompaktem Format, eine grössere, etwa zweihundert Kilogramm schwer, einseitig zerklüftet und von Sägeschnitten zu einer geometrischen Form gekappt. Für beide wurden Silikon-Negative angefertigt und diese in schwarzem Polyurethan (Kunstharz) gegossen – bei der grösseren Wurzel wegen ihrer ausgefransten Oberfläche eine aufwändige Prozedur. Der Kern besteht aus Schaumglas, ein Material, das im Gegensatz zu Kunststoffschäumen nicht schwindet und keine chemischen Reaktionen eingeht.