Geboren 1974 in Oberdiessbach, lebt und arbeitet in St.Gallen.
www.frauvogel.ch

Ihre künstlerische Auseinandersetzung manifestiert sich in Performances, Foto- und Videoarbeiten, Installationen und Objekte. Textile Materialien und textile Erzeugnisse sind ihr bevorzugtes Arbeitsmaterial. Der menschliche Körper steht in ihrer Arbeit oft im Zentrum. In ihren Performances wird er zum Träger und Ausdrucksform persönlicher, gesellschaftlicher und politischer Fragen.

A Kiss for Bruce (Brunnenfigur), 2012

Bronze

Ein Trinkbrunnen als Geschenk an die Stadt St.Gallen: Anlässlich seines 100jährigen Jubiläums stiftete das St.Galler Unternehmen Kreis Wasser der Stadt einen Brunnen. Die Künstlerin Andrea Vogel entwarf einen Trinkbrunnen in Form einer lebensgrossen Frau, für die sie selbst Modell stand. Ihr Körper wurde ohne Bekleidung abgeformt und daraufhin ein Wachsmodell erstellt. Darauf wurden Schuhe, Haare und Kleidung appliziert, die teilweise, wie Rock und Mantel, noch ausgesteift wurden mussten. Davon wurde dann eine Silikon-Negativform und anschliessend wieder ein Wachspositiv für das Ausschmelzverfahren erstellt. Im Wachs wurde der Mund für einen optimalen Austritt des Wassers angepasst. Die Bronzefigur steht auf einem Stahlsockel mit Zuleitungen, der so im Boden versenkt ist, dass die Figur mit beiden Füssen auf dem Kopfsteinpflaster zu stehen scheint. Bei der Installation des Brunnens wurden die Wasserleitungen zu Füssen der Plastik mit dem Städtischen Wassernetz verbunden. Die Brunnenplastik trägt einen Sensor in der Rockfalte, so dass sie Wasser spendet, sobald sich eine Person nähert.