Geboren 1972 in Stuttgart, lebt und arbeitet in London und Frankfurt a.M. Andrea Büttner arbeitet mit einer Vielzahl von künstlerischen Medien (Holzschnitt, Glasmalerei, Skulptur und Video). Oft zieht sie bei ihrer Arbeit eine Verbindung zwischen Kunstgeschichte und sozialen Themen. Dabei hat sie ein gesondertes Interesse an der Vorstellung von Armut, Scham, Sexualität, Verwundbarkeit, Würde und den Glaubenssystemen, die diese Begriffe untermauern.

­