Werke

Vanessa, 2012

getriebener Chromstahl, 510 × 120 × 80 cm

Entworfen hat Alex Hanimann diese Skulptur als Kunst am Bau-Projekt für ein Gymnasium in Heerbrugg. Vorübergehend steht sie im Rahmen von ART AND THE CITY auf dem Steinfelsplatz in Zürich.

In einem Casting-Prozess wurde eine Oberstufen-Schülerin des Gymnasiums in Heerbrugg ausgewählt; sie sollte «durchschnittlich» und «prototypisch» sein in ihrem Auftreten, ihrer Haltung ganz Teenager von heute, in Anmut und Ausstrahlung genauso selbstsicher wie nachdenklich distanziert. 

Von der Schülerin Vanessa wurde ein 3-D-Scan angefertigt, der daraufhin skaliert, also proportional vergrössert und in unserem Fräszentrum mit unserer 5-achsigen CNC-Fräse aus Styropor geschnitten. In unserer Niederlassung in Shanghai wurde das Modell dann in einer spezialisierten Werkstatt in Chromstahlblech getrieben, Stück für Stück, dann wieder zusammengeschweisst und auf Hochglanz poliert. Für Alex Hanimann ist dieses anonymisierte Verfahren entscheidend, denn es geht ihm nicht um den subjektiven Ausdruck einer klassischen Skulptur.