Untitled (Hole), 2007, Bronze, ca. 200 x 200 x 200 cm

 

Die Arbeit «Untitled (Hole)» besteht aus der Abformung einer Erdgrube von etwa zwei Metern Länge und zwei Metern Tiefe und dem dazugehörigen Aushub. In der Galerie Sadie Coles (Ausstellung «Uh ...», London, 2007) wurde ein Stück des Bodens entfernt und der Aluminiumabguss der Grube hineingehängt. Die Arbeit durchdringt zwei Stockwerke. Im oberen Stockwerk tritt man an den Abgrund und kann in die Tiefe des Lochs schauen, im unteren Stock ist die Erdoberfläche als Umkehrung im Negativ abgebildet. 

«Untitled (Hole)» wurde zusammen mit unserer Partner-Giesserei in Shanghai abgeformt. Zunächst musste dort wegen des niedrigen Grundwasserspiegels ein Erdhügel mit entsprechenden Ausmassen angehäuft werden, in den das Loch gegraben werden konnte. 

Von der Grube und vom beigeschütteten Erdreich wurde ein Gipsnegativ in Teilstücken gefertigt. In tagelanger Arbeit wurde das Negativ von Erde und Steinen gereinigt. Um die Grube beidseitig abbilden zu können, war ein doppelwandiger Guss nötig. Für ein elastisches Positiv der Innenwand, das erlaubt, die Hinterschneidungen der steinigen Erdoberfläche in einer Sandform abzubilden, wurde das Gips-Negativ mit einer Silikon-Haut überzogen. Die Aussenwand entstand über ein weiteres Negativ des Gips-Abdrucks in Silikon. Die äussere Wand wurde leicht vergrössert, Innen-und Aussenseite der Grube aneinandergefügt und das gesamte Werk abschliessend schwarz patiniert.